zurück

Interkulturelles Lernen ist Programm unter dem Leitbild gemeinsam und unverwechselbar.

Voraussetzung und gleichzeitig Ziel ist das Fremdverstehen, nicht als rein kognitiver Erkenntnisgewinn, sondern als Erfahrungslernen in aktiven Interaktionsmöglichkeiten.

In Programmen wie:

  • Ausbildung zum Integrationslotsen
  • Projekt: Sei dein eigener Held

fördern wir den Aufbau von Freundschaftskonzepten, fördern Beziehungskompetenz, die über die Eigenreflexion hinaus in der Lage ist, das Wahrnehmen, Fühlen und Erleben anderer Menschen zu erfassen und sich selbst im Kontakt mit anderen als entwicklungsfähig zu erkennen.

Es werden Grundlagen gelegt, um eigenes, kulturgeprägtes Wahrnehmungs-, Denk- und Wertesystem zu relativieren. Der Lerngewinn für den Teilnehmer besteht vor allem im Durchschauen der kulturellen Festlegung des eigenen Verhaltens.

Dies ist Voraussetzung, um in komplexeren Situationen einen Entwicklungsgewinn für sich selbst zu erkennen und kultureller Vielfalt offen zu begegnen.