zurück

Folgendes obligatorisches zusätzliches Unterrichtsangebot (6 Wochenstunden) wird durch das Ganztagsschulkonzept ermöglicht:   (vgl. Individuelle Lernentwicklung)

Zur Stärkung sozialer und fachlicher Grundlagen:

-        Projekt im Klassenverband,

-        In der Individuellen Lernentwicklungsstunde (Indi-Stunde) arbeiten Lehrkräfte und zum Teil die Schulsoziarbeiterin mit den Schüler-/Innen eines Jahrganges zu Anforderungsbereichen wie sie dem früheren Förderunterricht entsprechen. (siehe individuelle Lernentwicklung)

-        Freiwillige zusätzliche Hausaufgabenbetreuung


Zum Ausbau besonderer Begabungen und Interessen:

-        Indi Projekt Jahrgang 5 – 7 (Projekte mit Inhalten der Förderung von Selbstentwicklung)

-        Arbeitsgemeinschaften

-        Liftkurse in Mathematik,  Englisch und Deutsch

Zur Entwicklung der individuellen Berufswahlreife

-        Wahlpflichtprojekt für die Jahrgänge 9 und 10 gesellschaftlich und berufsorientiert z.B. Ausbildung Integrationslotsen, Schulsanitätsdienst, Vorbereitung Schüleraustausch, … WPP als Hilfe beim Erlernen und Praktizieren von Partizipation, gesellschaftlicher Verantwortung, Berufsorientierung Zielorientierung – Lernen von Übergängen

-        Alle Berufsorientierungsmaßnahmen mit hohem Zeitaufwand sind nur durch die Zusatzstunden der GTS möglich, z.B. Kooperation mit der BBS


Förderung der direkten sozialen und individuellen Kommunikation als Unterstützung in

Lern- und Leistungsfragen, Beratung bei lebensweltlichen Problemen sowie Hilfe bei der

Berufs- und Ausbildungsorientierung.


Zur sinnvollen Rhythmisierung des Schultages tragen folgende betreuten Angebote bei:


Pädagogischer Mittagstisch

Neben der Stärkung und dem Genuss von gesundem Essen ist die gemeinsame Mahlzeit im Klassenverband auch ein soziales Ereignis.

Gemeinsames Essen verbindet. Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler lernen einander außerhalb des Unterrichts kennen. Sie wissen mehr voneinander und es können intensivere Beziehungen entstehen.

Im gemeinsamen Mittagessen werden Regeln vermittelt, Tischmanieren geübt, alle erfahren, wie wichtig es ist, Rücksicht zu nehmen, miteinander zu sprechen und zuzuhören.

Gemeinsames Essen trägt zur Identifizierung mit der Schulgemeinschaft bei und fördert das Lernen.


Bewegte Pause:

Die Mittagsfreizeit ist mehr als nur Pause. Sie hat in der Ganztagsschule eine zentrale Bedeutung. Sie bietet die Möglichkeit zur individuellen Beschäftigung, sei es Bewegung oder Ruhe, Kreativität oder Kommunikation.

Wir bieten mit einem großzügigen Innenbereich und Außengelände unterschiedliche Aufenthalts-, Bewegungs- und Spielangebote.

Für ihre Freizeit könne sich die Schülerinnen und Schüler vielfältige Bewegungsgeräte ausleihen, Kicker, Tischtennis oder Gesellschaftsspiele spielen

In der Schulbibliothek ist die Möglichkeit zum Entspannen und Stöbern in Büchern gegeben.

Ablaufplan Schuljahr 2013 / 2014



teilgebundene GTS an zwei verbindlichen (Ausnahme Klasse 8)

und zwei freiwilligen Tagen

Schulschluss 15:30 Uhr


5. Kl.

6. Kl.

7. Kl.

8. Kl.

9. Kl.

(ohne E-Kurs)

9 und 10. Kl.

Montag

Unterricht

-

Berufsschultag

Unterricht

Dienstag

freiwillige Arbeitsgemeinschaften

freiwillige

Hausaufgabenbetreuung

-

Mittwoch

Indi - Projekt

Unterricht

-

Donnerstag

Freiwillige Arbeitsgemeinschaften

Wahlpflichtprojekt:

berufs- und gesellschaftsorientiert


freiwillige

Hausaufgabenbetreuung

freiwillige Projekt